Ihre Nachricht wurde erfolgreich versandt.
Okay

Geförderte Projekte 2019

img

Der Begleitausschuss (BGA) zur Partnerschaft für Demokratie (PfD) Neustrelitz hat im Jahr 2019 über insgesamt elf Projektanträge beraten. Für die Umsetzung von acht Projekten wurde ein Zuschuss aus dem Aktions- und Initiativfonds der Partnerschaft für Demokratie im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie Leben!“ beschlossen. Alle acht Projekte werden bis zum 31.12.2019 abgeschlossen.

Anlässlich des 200. Geburtstages des Neustrelitzer Demokraten, jüdischen Lehrers und Sprachforschers Daniel Sanders im November 2019 hat der Begleitausschuss der Partnerschaft beschlossen, diesen Anlass zu nutzen, um das Wirken von Daniel Sanders zur Entwicklung demokratischer Strukturen zur Zeit der 1848er-Revolution bekannter zu machen. Höhepunkte des Daniel Sanders Jahres waren die Ur-Aufführung des Musicals „populi potentia – wundert euch nicht“ und die Daniel Sanders Festveranstaltung am 16. November im Kulturquartier, die in Form einer Demokratiekonferenz zugleich als Abschlussveranstaltung für die Förderperiode 2015 bis 2019 im Bundesprogramm „Demokratie leben!“ ausgerichtet wurde. Zudem hat die Partnerschaft für Demokratie eine (Wander-)Ausstellung über Leben und Wirken von Daniel Sanders unterstützt, die in Neustrelitzer Schulen gezeigt wurde. Auf diese Weise sollte der Neustrelitzer Ehrenbürger speziell Kindern und Jugendlichen näher gebracht werden und sie für die Auseinandersetzung mit Daniel Sanders und seinen Ideen motivieren. Ziel des Daniel Sanders Jahres war es, den Neustrelitzerinnen und Neustrelitzern die historische Entwicklung demokratischer Ansätze vor Ort in Erinnerung zu rufen und dabei die Sanderschen Gedanken auf die heutige Zeit zu übertragen.

Weitere Projekte beschäftigten sich mit dem Mauerfall vor 30 Jahren, unterstützten den generationenübergreifenden Austausch und Aktivitäten zwischen Neustrelitzer Bürgerinnen und Bürger, die Wertschätzung gesellschaftlicher Vielfalt und die Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Werten und den Umgang mit Konflikten.

Aus dem Jugendfonds des Bundesprogramms wurden im Jahr 2019 vier Projekte finanziert, die durch das Jugendforum angestoßen wurden. Die Umsetzung wurde von den Jugendlichen in Neustrelitz im Rahmen der 2019 durchgeführten Jugendforen beschlossen.

Kurzbeschreibung der acht unterstützten Projekte aus dem Aktions- und Initiativfonds 2019

1) „Schreib es auf Papier!“ Himmelskurier 2. Ausgabe. Ein mobiles Theaterprojekt mit aktiver Arbeitsphase der Kinder
(Projektnr. A0169-01/2019, Träger: Verein zur Förderung der Kriminalprävention e.V.)

Kurzbeschreibung: Umsetzung eines Theaterstückes mit aktiver Phase zum Mit­ma­chen für Kinder der 5. Schulklassen an der Regionalen Schule Jawaharlal Nehru und an der Integrierten Gesamtschule Walter Karbe zur Auseinandersetzung mit ge­sell­schaft­lichen Werten/ Problemen. Die Kinder sehen ein kurzes Theaterstück über zwei Engel, die zur Erde geschickt werden, um für den „Him­mels­ku­rier“ kurze Artikel über das (Miteinander-)Leben der Menschen auf der Erde zu schrei­ben. Sie werden aufgefordert, den Engeln zu helfen und schreiben in Team­ar­beit jeweils eine kurze Geschichte über Themen, die den Menschen wichtig sind. Da­bei kann es um grundsätzliche Konflikte in der Gesellschaft gehen, z.B. die Art, sei­nen Mitmenschen zu begegnen, sich Zeit zu nehmen und anderen zuzuhören/ Hil­fe zu geben oder um Themen zu technischen Entwicklungen, Natur, Teamgeist, Freund­schaft usw. Die Geschichten werden von den Kindern vorgestellt und danach als Zeitungsausgabe zu­sam­men­gestellt. Im Anschluss entwickeln die Kinder ausgehend von ihren Geschichten ein­zelne szenische Darstellungen unter Begleitung der Theaterpädagogen und Schau­spieler Klaus und Martina Herre und spielen diese den anderen Kindern vor. So set­zen sie sich aktiv mit den zuvor angesprochenen Themen/ Wertkonflikten aus­ein­ander und diskutieren miteinander über die unterschiedlichen Sichtweisen/ Ge­dan­ken zur/ über die Welt.

2) Kunstschule on tour – Zeit für Begegnungen und Entdeckungen
(Projektnr. A0169-04/2019, Träger: Kunsthaus Neustrelitz e.V.)

Kurzbeschreibung: An fünf unterschiedlichen Orten in Neustrelitz (Krankenhaus, Se­ni­o­renheim, Friedhof, Bahnhof, Hafen, Feuerwehr Altstrelitz) werden gemeinsame, ge­nerationenübergreifende künstlerische Arbeiten mit Neustrelitzer Bürger/-innen und Kindern/ Jugendlichen aus der Jugendkunstschule, Kitas und Horten gestaltet. Ziel ist es, mit den Bürger/-innen über un­ter­schied­liche soziale Gruppen hinweg in einen künstlerisch-kreativen Dialog über die Arbeiten zu treten und damit einen Austausch über unterschiedliche Lebenswelten und Welt­an­schau­un­gen zu unterstützen. Angepasst an den Ort der Künstlerwerkstatt werden ver­schie­de­ne Themen und Veranstaltungstitel (Flyer) gesetzt. Im Ergebnis können/ sollen Zeich­nungen, Hörspiele, Dokumentarfilme, Textilgestaltung entstehen. Die künst­le­ri­schen Ergebnisse werden in einer gemeinsamen Ausstellung präsentiert. Eine Pho­to­grafin wird die fünf Termine begleiten und photografisch festhalten/ für die Ab­schluss­ausstellung aufbereiten. Bei der Abschlussausstellung sollen die Teil­neh­men­den eingeladen werden, um sich über die erzielten Ergebnisse auszutauschen.

3) „Daniel Sanders 200“ | Ausstellung zum Leben und Werk des deutschen Sprachforschers anlässlich des 200. Geburtstags
(Projektnr. A0169-06/2019, Träger: Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz gGmbH)

Kurzbeschreibung: Umsetzung der Ausstellung „Daniel Sanders 200“ zum Leben und Werk des deutschen Demokraten, jüdischen Lehrers und Sprachforschers Daniel Sanders. Für die Neustrelitzer Schulen, Jugendeinrichtungen und für weitere in­ter­es­sier­te zivilgesellschaftliche Organisationen und Vereine in Neustrelitz wird eine Roll­Up-Variante der Ausstellung konzipiert und hergestellt. In Anlehnung an die Aus­stel­lung werden mit Vereinen, zivilgesellschaftlichen Gruppen, Schulen und Ju­gend­ein­richtungen geeignete Projekte/ Veranstaltungen zu Daniel Sanders um­ge­setzt/ prä­sentiert. Die Ausstellung wird im März 2019 in Neustrelitz eröffnet. Sie soll auch in anderen Museen im Land Mecklenburg-Vorpommern präsentiert werden. Das Projekt wurde in einer ersten Phase bereits in 2018 durch die PfD gefördert.

4) Komposition, Proben und Aufführung eines Musicals mit Neustrelitzer Akteuren anlässlich des 200. Geburtstages von Daniel Sanders
(Projektnr. A0169-07/2019, Träger: Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz gGmbH)

Kurzbeschreibung: Anlässlich des 200. Geburtstages von Daniel Sanders wird ein kon­zer­tantes Musical vom Kom­ponisten Torsten Harder komponiert, mit Neustrelitzer Chö­ren (insgesamt ca. 65 Jugendliche und Erwach­sene) einstudiert und im November und Dezember 2019 in Neustrelitz aufgeführt. Das Musical wird Sprech­elemente/ ggf. RAP-Passagen und rockig/ poppige Elemente enthalten, um besonders junge Leute anzusprechen. Thematisch wird sich das Musical mit Leben und Wirken des Demokraten, Religionsgelehrten und Sprachforschers D. Sanders in Neustrelitz zur Zeit der 1848er Revolution beschäftigen. Die musikalische Be­gleitung wird mit fünf Musikern aus der Region Neustrelitz realisiert. Es werden die Chöre der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde und des Gymnasiums Carolinum beteiligt. Weitere interessierte Sangeskundige aus Neustrelitz werden über eine öffentliche Anzeige in den Neustrelitzer Medien gesucht. Die Premiere findet am 08.11.2019 in Neustrelitz statt, die zweite Aufführung am 13.12.2019 in der Stadtkirche.

5) 30 Jahre Mauerfall – Relevanz der DDR-Geschichte für unsere Demokratie: Projekte und Veranstaltungen im Erinnerungsort „Töpferstraße“
(Projektnr. A0169-08/2019, Träger: Stasi-Haftanstalt Töpferstraße e.V.)

Kurzbeschreibung: Auszubildende der Bundespolizei in Neustrelitz und Neustrelitzer Bür­ger/-innen sollen sich im Rahmen von Projekten, Führungen mit anschließender Dis­kussion und Vortragsveranstaltungen im Erinnerungsort „Stasi-Haftanstalt Töp­fer­straße“ mit den Auswirkungen autoritärer Regime beschäftigen. Thematischer Aus­gangspunkt ist der Mauerfall vor 30 Jahren. Es werden Führungen für 100 Aus­zu­bildende der Bundespolizei am Standort Neustrelitz angeboten, elf weitere öf­fent­li­che Führungen für die breite Bevölkerung, zwei Bürgerberatungen zum Antrag auf Ak­teneinsicht in die Stasi-Akten, eine musikalische Lesung in Kooperation mit dem Kul­turquartier Mecklenburg-Strelitz gGmbH und eine Vortragstagung in Kooperation mit dem Verein Kulturgut Mecklenburg-Strelitz e.V. zum Thema „30 Jahre Mau­er­fall“. Die Arbeit mit Schüler/-innen wird neu aufgestellt.

6) Daniel Sanders poetische Bank am Domjüchsee
(Projektnr. A0169-09/2019, Träger: Verein zum Erhalt der Domjüch e.V.)

Kurzbeschreibung: Zum jährlichen Kinderfest des Domjüchvereins e.V. werden eine s-förmige Bank und zwei Gedenktafeln für Daniel Sanders auf einem Buchen-„Stein“ auf­gestellt. Bank und Gedenkstein werden bei Veranstaltungen/ Projekten mit Kin­dern, Jugendlichen und Erwachsenen in die Projektarbeit einbezogen, um de­mo­kra­ti­sches Bewusstsein – gerade im Umgang mit Andersdenkenden, An­ders­aus­se­hen­den, Personen mit einer anderen Religionszugehörigkeit oder Personen mit geis­ti­gen Beeinträchtigungen – zu schaffen und zu stärken. Bank und Gedenkstein schlie­ßen an bereits realisierte Demokratieprojekte des Vereins an, z.B. an den „Raum für De­mokratie“ mit den Projektergebnissen von 2018 aus dem Projekt „Raum für Ge­dan­ken“ oder an die „Säulen der Demokratie“. Eine 2018 geschaffene Bibliothek gibt in den Räumen des Vereins zudem Auskunft über die jüdische Geschichte in Neu­stre­litz.

7) 30 Jahre Mauerfall – Ausstellung in der Stadtkirche
(Projektnr. A0169-10/2019, Träger: Evang.-Luth. Kirchengemeinde Strelitzer Land)

Kurzbeschreibung: Organisation und Umsetzung einer Ausstellung zum Thema „30 Jahre Mauerfall“ in der Stadtkirche Neustrelitz als einem Ort der Friedensgebete im Jahr 1989 mit bis zu 3.000 Besucher/-innen. Es werden neun bedruckte Banner mit Text- und Bildmaterial gezeigt, die vom Kulturquartier zur Verfügung gestellt und durch einen Zeitstrahl mit wichtigen historischen Daten miteinander verbunden werden. Zusätzlich werden Fotodokumente Neustrelitzer Bürger/-innen aus der Zeit des Mauerfalls gezeigt, welche die lokalen Ereignisse in Neustrelitz darstellen, Polizeidokumente, Kalenderblätter und Flugblätter. Ein Filmausschnitt aus dem Film eines französischen Filmteams zeigt Szenen aus dem Friedensgebet von 1989 in Neustrelitz. Ein bis zwei weitere Vitrinen dienen als Anregung für die Bürger/-innen, eigene Fotos oder Erinnerungsstücke auszustellen. Für den 09. November 2019 wird eine Veranstaltung mit Kultur und Gespräch vorbereitet, die mit der Ausstellung verknüpft wird. Die Neustrelitzer Schulen werden eingeladen, mit der Ausstellung zu arbeiten. Die Ausstellung macht eigene Geschichte und gesellschaftliche Verwurzelung bewusst. Sie regt zur kritischen Auseinandersetzung mit der eigenen Rolle und des eigenen Gewordenseins an und bietet somit Anregungen zur Biographiearbeit.

8) Integratives Fußballturnier im Rahmen der interkulturellen Woche in Neustrelitz
(Projektnr. A0169-11/2019, Träger: AWO Vielfalt MSE gGmbH - Fanprojekt Neustrelitz)

Kurzbeschreibung: Im Rahmen der interkulturellen Woche 2019 wird wieder ein internationales Fußballturnier unter Beteiligung Jugendlicher/ junger Erwachsener unterschiedlicher nationaler und sozialer Herkunft an der Integrierten Gesamtschule Walter Karbe in Neustrelitz durchgeführt. Es werden gezielt diejenigen fußballspielenden Jugendlichen/ jungen Erwachsenen aus Neustrelitz zusammengeführt, die bisher nur sporadisch miteinander Fußball spielen. Die Teilnehmer/-innen des Fußballturniers bestehen zum größten Teil aus nicht organisierten Neustrelitzer Fußballfans. Zu Beginn des Turniers finden teamorientierte Wettbewerbe statt, um das gegenseitige Kennenlernen und den Austausch zwischen den Teilnehmenden zu unterstützen. Ziel ist es, die Kontakte zu und zwischen den fußballaffinen jungen Menschen zu intensivieren und sie an das bestehende Netzwerk des Fanprojektes heranzuführen. Ein gemeinsames Grillen, das die Teilnehmen während/ zum Ende des Turniers selber organisieren, und die selbstständige Aushandlung von Regeln im Rahmen des Turniers dienen dazu, die Verantwortung für das Gelingen der Veranstaltung mit auf die Jugendlichen/ jungen Erwachsenen zu übertragen.

Kurzbeschreibung der vier umgesetzten Projekte aus dem Jugendfonds 2019

1) Theaterprojekt – Inszenierung „Frühlings Erwachen!“
(Projektnr. A0169-JuFo-01/2019, Träger: Kunsthaus Neustrelitz e.V.)

Kurzbeschreibung: Das Theaterprojekt von Jugendlichen für Jugendliche hat das Ziel, jungen Menschen durch einen neuen Zugang zum Theater das Erleben von Selbstwirksamkeit zu verschaffen und ihnen gleichzeitig zu vermitteln, dass sie durch selbst organisiertes Handeln eigene Ziele erreichen und eigene Vorhaben umsetzen können. Mit den sechs öffentlichen Aufführungen des selbst inszenierten Theaterstückes sollen junge Leute gleichzeitig zeigen, dass sie mit ihren eigenen Ausdrucksmitteln gutes Theater machen können. Die Mitglieder des für dieses Projekt zusammengekommenen Jugendensembles sind für die wesentlichen Teile der Inszenierung selber verantwortlich. Zusätzlich erhalten sie durch Fachleute und Profis des Theaters Neustrelitz und des Kunsthaus Neustrelitz e.V. fachliche Unterstützung bei der Umsetzung des Projektes. Das Theaterstück setzt sich mit grundlegenden Fragen des Erwachsenwerdens auseinander und mit den Problemen, die Jugendliche dabei zu meistern haben. Im Anschluss an die Aufführungen finden Publikumsgespräche statt, um mit den jugendlichen Zuschauern über die Themen und Inhalte des Stückes ins Gespräch zu kommen. Auf diese Weise lernen Jugendliche, Theater als einen Ort für die zivilgesellschaftliche Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Themen wertzuschätzen.

2) Diskolesung
(Projektnr. A0169-JuFo-02/2019, Träger: Kunsthaus Neustrelitz e.V.)

Kurzbeschreibung: Es wird ein Diskoabend in Verbindung mit einer Lesung für Jugendliche und junge Erwachsene im Antiquariat Neustrelitz veranstaltet. Die Auswahl des Antiquariats als außergewöhnlicher Ort für die Veranstaltung soll die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf die Bedeutung von Texten und Büchern als Wissensquelle und als Möglichkeit, zivilgesellschaftliche Diskussionen anzustoßen, aufmerksam machen. Dazu erfolgt eine Lesung in Verbindung mit musikalischen Beiträgen des Liedermachers „Eins“, der Musikstücke und Texte zu aktuellen, gesellschaftlichen Themen vorstellt. Inhaltlich geht es dabei um Fragen des gesellschaftlichen Engagements und um zivilgesellschaftliche Partizipation.

3) Erzählcafé und Einheitsfete
(Projektnr. A0169-JuFo-03/2019, Träger: Kunsthaus Neustrelitz e.V.)

Kurzbeschreibung: Am Tag der Deutschen Einheit kommen Jugendliche aus unterschiedlichen sozialen Milieus, Schulformen und Stadtteilen in Neustrelitz mit Jugendlichen aus Berlin zusammen, die im Rahmen eines Austauschprojektes (Jugendfilmprojekt Berlin-Neustrelitz der Seenlandmedienkooperative e.V.) zu Gast in Neustrelitz sind. Ziel ist es, im Rahmen eines einstündigen Erzählcafés über unterschiedliche Perspektiven zu den Themen gesellschaftlicher Zusammenhalt und Engagement vor Ort/ für die Allgemeinheit miteinander ins Gespräch zu kommen. Das Gespräch wird mittels Fragen angestoßen und moderiert, die Diskussionsinhalte werden auf Flipcharts festgehalten, um sie für die weitere Arbeit im Rahmen der Jugendbeteiligung zu sichern. Organisiert wird die Veranstaltung durch das Jugendforum. Im Anschluss findet eine Feier/ Tanzveranstaltung statt, um den Jugendlichen einen ungezwungenen Rahmen zur individuellen Fortsetzung der begonnenen Gespräche anzubieten. Das Projekt zielt darauf, den Kontakt zwischen Jugendliche und junge Erwachsene aus verschiedenen gesellschaftlichen Milieus zu intensivieren und zur Vernetzung der Jugendlichen beizutragen. Während des gesamten Abends können die Jugendlichen ihre Fragen, Ideen und ihre Kritik zu gesellschaftlichen Partizipations- und Mitwirkungsformen auf bereitgestellten Flipcharts notieren.

4) Theaterprojekt – „Die Stunde, in der wir uns begegneten“
(Projektnr. A0169-JuFo-04/2019, Träger: Kunsthaus Neustrelitz e.V.)

Kurzbeschreibung: Die Aufführung des Theaterstückes „Die Stunde, in der wir uns begegneten“ nach Peter Handke wird von den ehemaligen Mitgliedern des Neustrelitzer Jugendbeirates/Jugendforums Maximilian Hirsch und Martin Herre organisiert und für Neustrelitzer Schulklassen, Theater-AGs an Schulen sowie für weitere interessierte Jugendliche aufgeführt. Da das Theaterstück ohne Sprache auskommt und in erster Linie mit pantomimischen Elementen sowie mit Bildern und musikalischen Effekten arbeitet, bietet es einen niederschwelligen Zugang zu Inhalt und Aufführungsform für Jugendliche aus unterschiedlichen Herkunftsmilieus und unterschiedlicher Erfahrung mit dem Theater als Medium zur Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Themen . In dem Stücke wird die Frage angesprochen, wie sich Menschen mit unterschiedlichen kulturellen/gesellschaftlichen Hintergründen begegnen, was diese Begegnungen bei ihnen auslösen und wie sie die dabei gemachten Erfahrungen für sich selbst verarbeiten. Im Anschluss an die Aufführungen finden Publikumsgespräche mit den Regisseuren und Schauspieler/-innen statt, um sich über die zuvor gesehenen Inhalte und damit in Verbindung stehenden Themen auszutauschen.

 

 

Weitere Informationen

  • ANSTOSS! – Soziale Nachhaltigkeit in Neustrelitz mit Partnerschaft für Demokratie

  • Allgemeine Informationen zur Partnerschaft für Demokratie

  • Begleitausschuss der Partnerschaft für Demokratie Neustrelitz

  • Geförderte Projekte 2015

  • Geförderte Projekte 2016

  • Geförderte Projekte 2017

  • Geförderte Projekte 2018

  • Geförderte Projekte 2020