Der Daniel-Sanders-Sprachpreis der Stadt Neustrelitz für Schülerinnen und Schüler

img

Seit 1999 lobt die Stadt Neustrelitz jährlich den Daniel-Sanders-Sprachpreis für Schülerinnen und Schüler aus, die im Gebiet des Alt-Landkreises Mecklenburg-Strelitz leben oder zur Schule gehen.
Der Lexikograf, Sprachforscher und Lehrer Daniel Sanders (1819-1897) lebte und wirkte im 19. Jahrhundert in Strelitz. Ihm war es ein wichtiges Anliegen, junge Leute zu befähigen, den Anforderungen der modernen Welt in Beruf und Öffentlichkeit gerecht zu werden; sie sollten in der Schule etwas für das Leben Brauchbares lernen.
Wie damals spielen in der heutigen Wissens- und Informationsgesellschaft sprachliches Können und die Fähigkeit zu klarem, unmissverständlichem Ausdruck eine herausragende Rolle.
Der Daniel-Sanders-Sprachpreis für Schülerinnen und Schüler greift dieses Anliegen auf.

Schülerinnen und Schüler der allgemeinbildenden (ab Klasse 6) und beruflichen Schulen sind aufgefordert, Texte zu einem frei gewählten Thema einzureichen, die den Ausschreibungsbedingungen entsprechen. Literarische Texte sind nicht zugelassen.

Der Sprachpreis ist mit 3 x 500 Euro dotiert.

 

Weitere Informationen

  • Ausschreibung zum Daniel-Sanders-Sprachpreis

  • Die Preisträger des Daniel-Sanders-Sprachpreises

  • Die Jury des Daniel-Sanders-Sprachpreises

  • Aus dem Leben von Daniel Sanders

  • Daniel Sanders` Stilideal