Neustrelitz leben!

Stadtradeln-Auftakt am 27. April 2019


Fahrradfreunde und solche, die es werden wollen, sollten sich den Monat September besonders im Kalender markieren: Dann nämlich ist in Neustrelitz wieder Stadtradeln-Zeit. An dieser Kampagne des Klima-Bündnisses, einer weltweiten Initiative von über 1000 Kommunen, beteiligt sich die Residenzstadt zum zweiten Mal. Sie wird von der Stadt Neustrelitz und dem Landeszentrum für erneuerbare Energien (Leea) koordiniert.

In den drei Wochen vom 31. August bis zum 20. September gilt es, möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurückzulegen, um die Umwelt von Kohlendioxid zu entlasten. Teilnehmen können Teams und Einzelpersonen, die sich in diesem Zeitraum zum Beispiel auf ihren Wegen zur Arbeit, zur Schule, im Alltag, im Beruf oder in der Freizeit radelnd, und damit CO2 -frei, bewegen. Aufgerufen sind Kinder und Erwachsene, Familien, Freundeskreise, Schulklassen, Vereine, Behörden, Firmen, Kommunalpolitiker, Sport-, Natur- und Kulturfreunde – kurz: alle, die sich durch die Idee angesprochen fühlen und in und um Neustrelitz wohnen, arbeiten, zur Schule gehen oder einem Verein angehören. Jeder Kilometer, der innerhalb der 21 Tage beruflich oder privat mit dem Fahrrad zurückgelegt wird, kann gezählt werden; (Rad)Wettkämpfe und Trainings auf stationären Fahrrädern sind dabei ausgeschlossen. Anhand der gemeldeten Kilometer wird die CO2 -Einsparung für die Stadt berechnet und beide Werte fortlaufend als Team- und Kommunenergebnisse auf der Internetseite stadtradeln/neustrelitz.de angezeigt. Gut zu wissen: Wo die Radkilometer zurückgelegt werden, ist nicht relevant, denn Klimaschutz endet an keiner Stadt- oder Landesgrenze. Auch die Urlaubskilometer der Neustrelitzer zählen zum Beispiel auch. Radler müssen überdies nicht 21 Tage lang dabei sein, und Teams können sich noch bis zum letzten Tag gründen.

„Mit der Aktion möchten wir einerseits dazu aufrufen, mal drei Wochen lang bewusst autofrei unterwegs zu sein. Andererseits nutzen bei uns Viele ja schon das Fahrrad im Alltag. Wir würden uns freuen, wenn alle diese gefahrenen Kilometer angemeldet werden und dann mit in unsere CO2 -Bilanz für den September einfließen.“, wirbt Bürgermeister Andreas Grund fürs Mitmachen bei der Klimaschutzaktion. Er ist selbst ein begeisterter Radfahrer und war 2018 zusammen mit 200 weiteren Fahrradfreunden bei der ersten Stadtradeln-Aktion dabei. Die Teilnehmer legten in 27 Teams über 41.000 Kilometer zurück. Das entspricht einer CO2 -Einsparung von rund 5800 kg.

Bürgermeister Andreas Grund hofft, dass das beachtliche Vorjahresergebnis im September noch gesteigert werden kann. Und noch etwas findet er dabei wichtig: „Wir erhoffen uns weitere Anregungen, wie wir unsere Verkehrspolitik gestalten und unsere Stadt fahrradfreundlicher machen können.“, erklärt er.

Vorschläge für Thementouren einreichen

Wer gerne in Gemeinschaft radelt und die Stadt und die nähere Umgebung noch besser kennen lernen möchte, kann sich auch diesmal wieder auf geführte Touren freuen, die unter einem bestimmten Motto stehen werden. Erste Vorschläge wurden schon eingereicht. Weitere Ideen und Anregungen sind willkommen. Das Leea nimmt sie unter der marketing@leea-mv.de  entgegen.  Aus den eingereichten Vorschlägen wird eine Jury die Auswahl treffen und einen Thementourenkalender zusammenstellen.
Der offizielle Aufruf zum Stadtradeln 2019 findet am Sonnabend, dem 27. April, um 11:30 Uhr im Rahmen des Tages der Erneuerbaren Energien im Leea statt.

Auf der Internetseite www.stadtradeln.de ist Neustrelitz dank einer Förderung durch das Wirtschaftsministerium des Landes M-V bereits angemeldet. Anmeldungen sind ab sofort möglich unter https://www.stadtradeln.de/registrieren


Interessantes für Sie:

Strelitzer Echo

Amtliches Bekanntmachungsblatt und Bürgerinformation

Ihr Kontakt zu uns:

Pressestelle der Stadt Neustrelitz

Markt 1
17235 Neustrelitz

Telefon: 03981 253-110
Fax: 03981 253-253
E-Mail: presse@neustrelitz.de

Ihre Ansprechpartner:

Petra Ludewig

Pressereferentin
Telefon: 03981 253-110
E-Mail: presse@neustrelitz.de
 zurück   nach oben