Ihre Nachricht wurde erfolgreich versandt.
Okay

Digitalisierung in städtischen Schulen

Nachdem mit dem Strelix-Ausbau der Stadtwerke Neustrelitz an allen städtischen Schulen seit einiger Zeit bereits leistungsfähige Anschlüsse vorhanden sind, erfolgt im nächsten Schritt innerhalb der Schulhäuser der Ausbau mit einer leistungsfähigen strukturellen Verkabelung in alle Klassenräume. Darüber berichtete die Amtsleiterin für Bildung und Soziales Gabriele Michallik im Oktober im Fachausschuss. Die Baumaßnahmen in der Grundschule Kiefernheide stehen kurz vor dem Abschluss. Koordiniert werden die Aufgaben durch die Stadtwerke Neustrelitz, Auftragnehmer ist eine Neustrelitzer Firma.
Als nächste Schule sollen in der Regionalen Schule „J. Nehru“ die Räume verkabelt werden. Für die Grundschulen Sandberg und Daniel Sanders sowie die IGS werden zurzeit die Ausschreibungen vorbereitet, wobei bei Bauarbeiten in der IGS die Anforderungen an die Inklusion mit zu berücksichtigen sind, sodass hier die Planung mehr Zeit in Anspruch nimmt.

Für die Umsetzung der Verkabelung einschließlich der erforderlichen Baumaßnahmen in den städtischen Schulhäusern liegen der Stadt Fördermittelbescheide mit einer Gesamthöhe von rund 800.000 Euro vor.

Zurzeit wird die Anschaffung digitaler schulgebundener Endgeräte für Lehrer vorbereitet. Hierfür steht ebenfalls ein Förderprogramm zur Verfügung. Der Zuwendungsbescheid für die 100-prozentige Förderung wird kurzfristig erwartet. Ziel ist es, die Geräte Anfang 2022 an die Schulen zu übergeben. Die Anzahl wird abhängig von den aktuellen Marktpreisen sein. Die Stadt hofft, 110 Geräte anschaffen zu können.