Ihre Nachricht wurde erfolgreich versandt.
Okay

MV steigt auf: AGFK MV gleich zweimal auf Deutschlands größtem Fachkongress für Radverkehr vertreten

Neustrelitzer Bürgermeister und AGFK MV-Vorstandsmitglied Andreas Grund: Kommunales Netzwerk setzt sich für Fahrradland 2030 mit Qualitäts-Radnetz ein

Am heutigen Dienstag beginnt der wichtigste deutsche Fachkongress für Radverkehr: der 7. Nationale Radverkehrskongress als digitale Veranstaltung. Das Land Mecklenburg-Vorpommern wird gleich zweimal durch die Arbeitsgemeinschaft für fahrradfreundliche Kommunen (AGFK MV) vertreten. Die zweitägige Veranstaltung wird alle zwei Jahre durch das Bundesverkehrsministerium (BMVI) veranstaltet.

Am zweiten Tag, Mittwoch, den 28.04.2021, sind AGFK MV-Vorstandsmitglied Andreas Grund (Bürgermeister Neustrelitz) und Geschäftsführer Tim Birkholz mit von der Partie, beim Themenblock D3 “Der große Werkzeugkasten der kommunalen Arbeitsgemeinschaften: Wir machen Radverkehr!”. Der Programmpunkt wird organisiert von den insgesamt elf kommunalen Arbeitsgemeinschaften für Rad- und Fußverkehr (AGFKs), in deren deutschlandweites Netzwerk die AGFK MV eingebunden ist. Aus sechs verschiedenen Bundesländern stellen kommunale Vertreter und Vertreterinnen Projekte der AGFKs aus ihrer kommunalen Perspektive dar.

Andreas Grund, der den Aufbau der AGFK MV seit 2017 persönlich mit begleitet hat, erläutert: “Mit den kommunalen Arbeitsgemeinschaften für Rad- und Fußverkehr entwickeln wir sowohl landes- als auch bundesweit wichtige Strukturen. Damit ganz Deutschland 2030 Fahrradland wird, setzen wir uns in Mecklenburg-Vorpommern dafür ein, dass diese Vision auch in der Fläche, mit einem Qualitäts-Radnetz im ländlichen Raum, Realität werden kann.” Andreas Grund wird außerdem die zahlreichen neuen kommunalen Mitglieder der AGFK MV vorstellen, die seit Beginn des Jahres zur AGFK MV hinzugekommen sind.

AGFK MV-Geschäftsführer Tim Birkholz wird den AGFK-Themenblock, gemeinsam mit seiner Kollegin Christine Fuchs aus Nordrhein-Westfalen, moderieren. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) wird auf dem Kongress unter anderem den neuen Nationalen Radverkehrsplan (NRVP) vorstellen. Dieser ist für M-V von großer Bedeutung, da hier zum ersten Mal auch ein Fokus auf Radverkehr im ländlichen Raum gelegt wird.

Zur AGFK MV e. V.
In der AGFK MV organisieren sich seit 2017 Städte und Gemeinden aus Mecklenburg-Vorpommern, die das Ziel haben, den Rad- und Fußverkehr besser und sicherer zu machen. Im Oktober 2020 hat sich die AGFK MV als Verein gegründet. Rostocks Oberbürgermeister Claus-Ruhe Madsen ist der Vorsitzende des Vereins. Verkehrsminister Pegel der Schirmherr.

Zur AGFK MV: www.agfk-mv.de
Zum bundesweiten Netzwerk der kommunalen AGs für Radverkehr: www.wir-machen-radverkehr.de