Neustrelitz leben!

Sanierung des Neustrelitzer Rathauses beginnt


Heute beginnt die Sanierung des Neustrelitzer Rathauses. Das unter Denkmalschutz stehende historische Gebäude Markt 1 mit seinem dreiachsigen Mittelrisalit ist neben der Stadtkirche das bestimmende Gebäude am barocken Straßenstern der früheren Residenzstadt. Sein heutiges klassizistisches Erscheinungsbild erhielt das Rathaus 1841-43 nach Plänen von Friedrich Wilhelm Buttel, einem Schüler Schinkels, der ab 1821 in Neustrelitz großherzoglicher Baumeister war.


Die Sanierung des Rathauses umfasst eine behutsame Restaurierung und Wahrung der historischen Bausubstanz. Dazu gehört die Wiederherstellung der klassizistischen dreischiffigen Eingangshalle mit Kreuzbandgewölbe. Nach Fertigstellung soll unter anderem das Bürgerbüro in das Erdgeschoss einziehen. Für den Rathaussaal im 1. Obergeschoss ist eine Erweiterung vorgesehen. Der öffentliche Bereich wird vergrößert und technisch neu ausgestattet.


Der im Laufe der Jahrzehnte teilweise verbaute Raumzuschnitt im gesamten Gebäude soll korrigiert werden. Dabei ist geplant, neue Wände und Elemente durch Glas und Farbe optisch von der historischen Substanz abzuheben.


Auf den neuesten Stand gebracht werden auch die Haus-, Elekto- und Kommunikationstechnik sowie die sanitären Anlagen. Von Mitte Juli bis Mitte November 2006 ist die Fassadensanierung, einschließlich der Fenster, Türen, der Trauf- und Gurtgesimse und des Außenputzes, geplant. Zurzeit laufen noch denkmalpflegerische Abstimmungen zur Festlegung der Fassadenfarbe.


Die Rathaussanierung soll zum 1. Oktober 2007 angeschlossen sein.


Wie der Dezernent für Stadtentwicklung und Bau Karsten Rohde informierte, erfolgt die Auftragsvergabe in drei Paketen mit insgesamt 19 Gewerken. Für das Paket 1 mit einem Gesamtumfang von 800000 Euro ist die Auftragsvergabe bereits erfolgt. Im Ergebnis der Ausschreibungen konnten 77 Prozent der Aufträge an Neustrelitzer Firmen vergeben werden. Noch im Mai findet die Submission für das Paket 2 statt.


Die Gesamtkosten der Rathaussanierung betragen 2,25 Millionen Euro. Davon stehen aus dem Städtebauförderprogramm rund 1,59 Millionen Euro zur Verfügung. Die Stadt setzt Eigenmittel in Höhe von 660000 Euro ein.


Interessantes für Sie:

Strelitzer Echo

Amtliches Bekanntmachungsblatt und Bürgerinformation

Ihr Kontakt zu uns:

Pressestelle der Stadt Neustrelitz

Markt 1
17235 Neustrelitz

Telefon: 03981 253-110
Fax: 03981 253-253
E-Mail: presse@neustrelitz.de

Ihre Ansprechpartner:

Petra Ludewig

Pressereferentin
Telefon: 03981 253-110
E-Mail: presse@neustrelitz.de
 zurück   nach oben