Neustrelitz leben!

Geförderte Projekte 2017

Der Begleitausschuss (BGA) zur Partnerschaft für Demokratie (PfD) Neustrelitz hat im Jahr 2017 über insgesamt 13 Projektanträge beraten. Für die Umsetzung von zehn Projekten wurde ein Zuschuss aus dem Aktions- und Initiativfonds der Partnerschaft für Demokratie im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie Leben!“ beschlossen. Alle zehn Projekte wurden bis zum 31.12.2017 abgeschlossen.

Unter den geförderten Projekten sind - wie auch im Jahr 2016 – verschiedene Projekte für und mit Kindern und Jugendlichen in Schulen, Kindertagesstätten und Freizeiteinrichtungen. Dabei ging es z.B. darum, Möglichkeiten zur Gewaltprävention im Rahmen theaterpädagogischer Workshops zu erproben und Strategien für eine gute Streitkultur zu erarbeiten. Ein anderes Projekt unterstützte die Auseinandersetzung von Jugendlichen mit den demokratischen Grundwerten und den ethisch-moralischen Werten in unserer Gesellschaft. Indem die Jugendlichen verschiedene Sichtweisen auf ein Thema erarbeiteten und diese einer zweiten Schüler-Projektgruppe vorstellten, konnten sie direkt erfahren, wie sich Meinungen und Einstellungen durch Diskussion und Reflexion verändern. Sehr interessant war auch das Projekt „Meine Heimat – Unsere Zukunft!“, in dem sich Kinder und Jugendliche unterschiedlicher sozialer und nationaler Herkünfte mit der Frage beschäftigten, was Heimat für sie persönlich bedeutet. Die Ergebnisse wurden in einer Ausstellung im November 2017 präsentiert. 

Aus dem Jugendfonds des Bundesprogramms wurde im Jahr 2017 ein Projekt finanziert, das durch den Jugendbeirat angestoßen wurde. Dabei handelt es sich um das Jugendmusik-Festival „Jugend rockt!“ bei dem sich auch weitere soziale und zivilgesellschaftliche Gruppen und Projekte aus Neustrelitz vorstellten. Die Umsetzung wurde von den Jugendlichen in Neustrelitz im Rahmen der 2017 durchgeführten Jugendforen beschlossen.

Kurzbeschreibung der zehn unterstützten Projekte aus dem Aktions- und Initiativfonds 2017

  1. Projekttage zur Gewaltprävention „Die Such(t)e nach dem Glück“
    (Projektnr. A0169-01/2017, Träger: Schulförderverein der Regionalen Schule „Jawaharlal Nehru“)
    Finanzielle Unterstützung durch die Partnerschaft: 800,- Euro
    Kurzbeschreibung: Durchführung je eines Projekttages von vier Stunden Dauer in insgesamt vier Schulklassen der Klassenstufen acht und neun zur Gewaltprävention. Die Projekttage werden zum zweiten Mal durchgeführt, um eine intensive Auseinandersetzung mit dem Thema „Gewalt“ bzw. mit Gewaltprävention in der Schule zu erreichen. Umgesetzt werden die Projekttage von der Theaterpädagogin M. Herre: Die Jugendlichen erarbeiten zunächst im Rahmen einer interaktiven Gruppenarbeit Fakten/einen eigenen Standpunkt zum Thema „Glückssuche“ und Süchte - wobei verschiedene Formen der Bedürfnisbefriedigung und Verführbarkeit von Menschen durch stoffgebundene/stoffungebundene Süchte (z.B. Eßstörungen, Smartphonenutzung etc.), Gruppenzwang o.ä. thematisiert werden. Im Anschluss wird ein von Neustrelitzer Schüler*innen gedrehter Kurzfilm gezeigt, der mit der Methode des Forum-Theaters theaterpädagogisch aufbereitet wird. Dabei werden die teilnehmenden Schüler*innen angeregt, verschiedene gewaltfreie Lösungsmöglichkeiten für die im Film dargestellten, konflikthaften Situationen in Form szenischer Darstellungen zu erproben. Die Projekttage zielen darauf ab, die Empathie-Entwicklung der Schüler*innen zu unterstützen und ihre Selbst- und Fremdwahrnehmung zu stärken.

  2. SehenHörenHANDELN – Theater schauen – gestalten und selbst spielen. Drei Theaterstücke
    (Projektnr. A0169-03/2017, Träger: Verein zur Förderung der Kriminalprävention e.V.)
    Finanzielle Unterstützung durch die Partnerschaft: 4.450,- Euro
    Kurzbeschreibung: An den Kitas und Grundschulen in Neustrelitz werden drei verschiedene, mobile Theaterstücke aufgeführt, an die sich eine aktive Phase zur inhaltlichen Aufarbeitung der Stücke mit den Kindern anschließt. Bei den Theaterstücken handelt es sich um Eigenproduktionen der Projektleiter*innen, deren positive Wirkung auf das Sozialverhalten der Kinder bereits erprobt wurde. Aufgrund vielfacher Wünsche von Eltern, Kitabeschäftigten und Lehrer*innen sollen die Theaterstücke in jenen Gruppen umgesetzt werden, die bisher noch nicht teilnehmen konnten. Die Kinder lernen im Rahmen der Theaterprojekte, einen eigenen Standpunkt zu entwickeln/vertreten und wie wichtig es für das gemeinsame Miteinander ist, Regeln einzuhalten. Sie lernen zudem Wege kennen, sich in konflikthaften Situationen zu bewähren und friedliche Konfliktlösungen zu finden/zu erproben. Durch den theaterpädagogischen Ansatz wird die Ausbildung von Empathiefähigkeit und die Wahrnehmung der eigenen Selbstwirksamkeit bei den Kindern gestärkt. Die Kinder setzen sich u.a. mit Fragen und Empfindungen des Fremdseins sowie mit der Angst vor dem oder etwas Fremden auseinander und können dabei lernen, Vielfalt als Bereicherung (für das Leben, die Gesellschaft) zu erkennen.

  3. Gestaltung Interreligiöser Dialog – Filmreihe in der Kachelofenfabrik
    (Projektnr. A0169-04/2017, Träger: Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Strelitzer Land)
    Finanzielle Unterstützung durch die Partnerschaft: 2.150,50 Euro
    Kurzbeschreibung: Drei Filme, die verschiedene Facetten des Islams und der muslimischen Kultur in den Mittelpunkt ihrer Handlung stellen, dienen als Ausgangspunkt für eine moderierte Diskussion [a) Fasten auf Italienisch b) No Lands Song c) Sonita] über den gezeigten Film, die filmische Umsetzung des Stoffes und über den gesellschaftspolitischen Hintergrund des Films mit Bezug zur aktuellen Situation im Zusammenleben von Neustrelitzer*innen und Geflüchteten/Neu-Neustrelitzer*innen. Dabei soll ein Austausch über verschiedene Religionsbilder und eine Wissensvermittlung zur islamischen/christlichen Religion und Kultur mit einem Austausch über religiöse/kulturelle Gemeinsamkeiten/Unterschiede, mögliche Vorurteile und Ängste stattfinden. Zugleich sollen Möglichkeiten zur Annäherung zwischen Neustrelitzer*innen und Neu-Neustrelitzer*innen aufgezeigt werden. Im Vordergrund des Projektes steht das Ziel, Integration und Toleranz sowie ein gegenseitiges Verständnis zwischen Deutschen und Geflüchteten in Neustrelitz zu fördern. Das Projekt baut auf den in 2016 durchgeführten und durch die Partnerschaft für Demokratie unterstützten Projekten zur Initiierung eines interreligiösen und interkulturellen Dialogs in Neustrelitz auf.

  4. Wir Kinder als Weltenwandler! Fremde Welten entdecken und demokratische Handlungsweisen durchspielen
    (Projektnr. A0169-05/2017, Träger: Vfkk. e.V. - Verein für Kultur, Umwelt und Kommunikation - Sozio-Kulturelles Zentrum Alte Kachelofenfabrik e.V.)
    Finanzielle Unterstützung durch die Partnerschaft: 4.700,- Euro
    Kurzbeschreibung: Mittels eines Films erhalten Jugendliche einen Anlass zur Reflexion/Diskussion über demokratische Grundwerte und ethische/moralische Werte in unserer Gesellschaft. Dabei werden unterschiedliche Standpunkte thematisiert, um verschiedene Stellungnahmen der Schüler*innen zu einem Aspekt zu erarbeiten. Die Schüler*innen werden im Anschluss aufgefordert, den angesehenen Film und die erarbeiteten Standpunkte/ Stellungnahmen/Fragen/Ideen in einer Parallelklasse ihrer Schule zu präsentieren. Dabei werden sie von der Theaterpädagogin M. Herre und der Künstlerin M. Matschenz unterstützt. Ziel ist es, den Kindern spielerisch zu vermitteln, dass es verschiedene, durchaus gleichberechtigte Sichtweisen auf einen Aspekt/ein Problem gibt und dass sich durch die Reflexion/Diskussion verschiedener Meinungen auch ein Wandel in der Betrachtung/Bewertung eines Themas vollziehen kann. Die Nachbereitungsideen/ -Vorgehensweisen werden dokumentiert und den Schulen/Schulklassen zur weiteren Bearbeitung zur Verfügung gestellt. Es findet eine enge Kooperation mit den Klassenlehrer*innen statt. Ziel ist es, Jugendliche zur Auseinandersetzung mit demokratischen Grundrechten und zur aktiven Mitgestaltung der Gesellschaft durch eigene Ideen/Meinungen anzuregen.

  5. Meine Heimat – unsere Zukunft! Ein politisches Ausstellungsprojekt
    (Projektnr. A0169-06/2017, Träger: Kinder- und Jugendkunstschule Neustrelitz in Trägerschaft des Kunsthaus Neustrelitz e.V.)
    Finanzielle Unterstützung durch die Partnerschaft: 2.000,- Euro
    Kurzbeschreibung: Das Projekt soll speziell Kindern/Jugendlichen aus bildungsfernen und sozial schwachen Milieus die Nutzung des Kunstschulangebotes ermöglichen. Durch die Teilnahme an den Kursen und die damit verbundene künstlerische Auseinandersetzung mit der eigenen Identität, der Identität anderer oder dem Erlernen (künstlerischer) Techniken zum Umgang mit Emotionen wird die Entwicklung von Empathie und Toleranz gefördert. Das Erlernen von Eigenständigkeit und Selbstverantwortung fördert die Entwicklung/das Ausprobieren demokratischer Problemlösungsstrategien. Die Kinder- und Jugendkunstschule stellt ihre Angebote 2017 unter das Motto „Meine Heimat – unsere Zukunft!“. Ziel ist es, in den verschiedenen Kurs-/Freizeitangeboten eine kreative Auseinandersetzung mit dem Heimatbegriff und dem eigenen Heimatort/ der sozialen Umgebung anzustoßen. Gleichzeitig wird nach Orten und Möglichkeiten geforscht, „Heimat“ zu gestalten. Es wird gemeinsam nach Problem- und Handlungsfeldern, Teilhabemöglichkeiten am gesellschaftlichen Leben und Mitbestimmungsrechten von Kindern/Jugendlichen in der Stadt geforscht. Vom 17.10.2017 bis 01.12.2017 wird mit allen Teilnehmenden eine Ausstellung zum Thema durchgeführt.

  6. Manawana! Weil Leben heute ist.
    (Projektnr. A0169-08/2017, Träger: Kunsthaus Neustrelitz e.V.)
    Finanzielle Unterstützung durch die Partnerschaft: 3.815,80 Euro
    Kurzbeschreibung: Im Rahmen eines Wochenendprogramms werden unterschiedliche Angebote zur Anbahnung interkultureller Kon­takte, zur Entwicklung eines interkulturellen Verständnisses und Austausches über die soziale, wirtschaftliche und po­li­ti­sche Situation in Burkina Faso unterbreitet: eine Ausstellung, ein Reisebericht, interkulturelle Workshops zur Kultur, Mu­sik u. Tradition des Landes, ein Konzert, ein internationales Buffett und ein Dokumentarfilm mit anschließendem Pub­li­kums­gespräch mit dem anwesenden Regisseur werden miteinander verknüpft. Ziel ist es, unter­schiedliche Verständnisse von Glück oder kulturellen Leistungen in einem der ärmsten (Burkina Faso) und einem der reichsten Län­der der Welt (Deutschland) ein­an­der gegenüber zu stellen bzw. hierüber in einen Austausch zu gelangen. Geplant ist das Projekt als Auftakt für eine jährliche Wiederholung mit jeweils anderen Länderschwerpunkten.

  7. Raum für Gedanken in Neustrelitz (Gedanken im Vorfeld der Bundestagswahl 2017)
    (Projektnr. A0169-09/2017, Träger: Fabrik Potsdam e.V.)
    Finanzielle Unterstützung durch die Partnerschaft: 1.625,- Euro
    Kurzbeschreibung: An einem oder zwei Aktionstagen an einem oder zwei versch. Orten in der Stadt werden die Bürger/-innen in NZ dazu eingeladen, im Rahmen einer „Kunstintervention“ im öffentl. Raum über unser politisches System (z.B. über die repräsent. Demokratie, Wahlen, Wahlbeteiligung) und über zivilgesellschaftl. Engagement nachzudenken. Die Projektinitiatoren verleihen diesen Gedanken eine (schriftl.) Form, tragen sie zusammen u. präsentieren sie vor Ort (Texte werden ausgehängt, vorgelesen, Porträtfotos können unabhängig von den Texten aufgenommen und ausgestellt werden). Die Form der Präsentation wird durch die Projektinitiatoren mit interessierten Partnern vor Ort gemeinsam entwickelt u. als Kunst-Performance umgesetzt.

  8. Anne Frank Ausstellung in der Jugendanstalt Neustrelitz und der Stadt Neustrelitz
    (Projektnr. A0169-10/2017, Träger: vfbj e.V. Verein zur Förderung der Bewährungs- und Jugendgerichtshilfe im LG NB e.V.)
    Finanzielle Unterstützung durch die Partnerschaft: 2.850,- Euro
    Kurzbeschreibung: Die Anne Frank Ausstellung wird in der Jugendanstalt Neustrelitz und an einem öffentlichen Ort (Stadtbibliothek im Kulturquartier) in Neustrelitz für insgesamt vier Wochen als Wanderausstellung präsentiert. Im Vorfeld der Ausstellung werden insgesamt elf Jugendliche als Peer-Guides (2x8 Std.) für die Ausstellung ausgebildet, darunter zwei Jugendliche aus der Jugendanstalt und neun Jugendliche aus der Regionalen Schule Jawaharlal Nehru in Neustrelitz. Die Jugendlichen werden gemeinsam ausgebildet. Aufgabe der Peer-Guides ist es, jugendliche Besuchergruppen in der Ausstellung zu begleiten und sie über das Leben von Anne Frank und die historischen Hintergründe ihrer Lebenssituation zu informieren. Gleichzeitig setzen sich die Peer-Guides mit Fragen zur Konstruktion von Identitäten auseinander u. geben die hierzu gewonnenen Einsichten an die Besuchergruppen weiter. Die Peer-Guides kommen zum Abschluss des Projektes in jeweils einem Feedback-Seminar zusammen, um über ihre Erfahrungen im Rahmen der Ausstellungsbegleitung zu berichten u. zu reflektieren.

  9. Aufarbeitung der DDR-Geschichte und Demokratiebildung im Erinnerungsort
    (Projektnr. A0169-12/2017, Träger: Stasi-Haftanstalt Töpferstraße e.V.)
    Finanzielle Unterstützung durch die Partnerschaft: 1.245,- Euro
    Kurzbeschreibung: Auszubildende der Bundespolizei in Neustrelitz, Schüler/-innen, und Neustrelitzer Bürger/-innen sollen sich im Rahmen von Projekten, Führungen mit anschließender Diskussion und Vortragsveranstaltungen im Erinnerungsort „Stasi-Haftanstalt Töpferstraße“ mit den Auswirkungen autoritärer Regime beschäftigen. Es gibt zwei Bürgerberatungen durch den Bundesbeauftragten. Die regelmäßigen, öffentlichen Führungen mit Diskussion werden in Kooperation mit dem Kulturquartier Neustrelitz angeboten, ebenso eine Film- und Diskussionsveranstaltung zum Thema. Es soll eine systematische Zeitzeug/-innenbefragung durchgeführt werden und eine vereinsinterne Schulung.

  10. Musik bewegt die Welt – Kinderlieder und Singspiele anderer Länder
    (Projektnr. A0169-13/2017, Träger: Familienzentrum Neustrelitz e.V.)
    Finanzielle Unterstützung durch die Partnerschaft: 330,- Euro
    Kurzbeschreibung: Angeleitet durch eine Eltern-Kind-Trainerin werden vier interkulturelle Nachmittag Neustrelitzer Familien durchgeführt. Durch das gemeinsame Singen und Musizieren wird der Respekt und die Toleranz gegenüber der Kultur der anderen Teilnehmer gestärkt, die Teinehmenden lernen sich auf eine niederschwellige Art kennen. Ziel ist es, das Zusammenleben von Geflüchteten in Neustrelitz in gegenseitigem Respekt zu unterstützen und einen interkulturellen Austausch anzustoßen.

Kurzbeschreibung des umgesetzten Projektes aus dem Jugendfonds 2017

  1. Jugend Rockt! 2017!
    (Projektnr. A0169-JuFo-01/2017, Träger: Kunsthaus Neustrelitz e.V.)
    Finanzielle Unterstützung durch die Partnerschaft: 300,- Euro
    Kurzbeschreibung: Jugendliche unter 18 Jahren erhalten die Möglichkeit, ein Musikfestival vorzubereiten, das den Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes unterliegt. Gleichzeitig erhalten Schüler- und Jugendbands aus der Region die Gelegenheit, sich zu präsentieren. Jugendliche lernen dabei, ein gemeinsames Ziel zu erreichen und sowohl die Planung, als auch die Organisation vor Ort mit Unterstützung des Jugendclubs „BlueBox“ und des Kunsthaus Neustrelitz e.V. als Träger des Jugendforums umzusetzen. Am Abend findet mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Neustrelitz eine Schaumparty auf dem Festivalgelände statt.

 

Interessantes für Sie:

Partnerschaft für Demokratie

im Förderprogramm "Demokratie leben"

Allgemeine Infos

zum Programm "Demokratie leben"

Begleitausschuss

Partnerschaft für Demokratie

Geförderte Projekte 2015

Partnerschaft für Demokratie

Geförderte Projekte 2016

Partnerschaft für Demokratie

Geförderte Projekte 2018

Partnerschaft für Demokratie

Ihr Kontakt zu uns:

Koordinierungs- und Fachstelle Demokratie leben

CJD Nord
Schlo▀str. 10
17235 Neustrelitz

Dokumente:

 zurück   nach oben