Neustrelitz erleben!

"Die Wege des Eisens"


Ausstellung

Fotografien gestrandeter Schiffe von Jürgen Hohmuth und Metallskulpturen von Manfred Sährig (Berlin)

Mehr als 20 großformatige auf Leinwand gedruckte Fotografien des Berliner Fotografen Jürgen Hohmuth und die fast dreißig Objekte von Manfred Sährig zeigen sehr deutlich den immer währenden Prozess des Werdens und Vergehens. Jürgen Hohmuth präsentiert Fotografien von Schiffswracks, die an Stränden und auf Riffs am südlichsten Ende von Südamerika, rund um das legendäre Kap Hoorn liegen. Die Fotos zeigen den Verfall der einst so stolzen Schiffe, deren Überreste nun als Denkmäler ihrer selbst erscheinen. Detailreich wird die verstörende Schönheit von rostendem Eisen abgebildet. Mehrere Expeditionen haben Hohmuth in die Gegend mit der gefährlichsten Schiffspassage der Welt geführt, gemeinsam mit Kapitän Ulf Wolter spürte er den verfallenen Giganten nach.

Die Metallobjekte von Manfred Sährig basieren auf Fundstücken aus Eisen, die gesammelt, erworben oder getauscht wurden. Die Geschichten dieser Fundstücke sind zu ahnen, aber nie ganz nachweisbar. Die Ungewissheit über die ursprüngliche Funktionalität des vielfältigen Fundmaterials stellt einen stark inspirierendes Moment dar, das durch Fragmentierungen, mechanische Deformationen und letztlich durch oberflächliche Korrosion noch verstärkt wird.


Veranstaltungsort:

Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz
Schloßstraße 12/13
17235 Neustrelitz

Kontakt:

+49 3981 2390910
weitere Informationen finden Sie hier

Quelle: Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e. V. - www.auf-nach-mv.de/veranstaltungssuche
 zurück   nach oben